FLORA

Video-Kunstinstallation | Biennale
20 Minuten | 2017
Service-Produktion für Hubbard/Birchler


Eine doppelseitige Filminstallation über die weitgehend unbekannte amerikanischen Bildhauerin Flora Mayo, die in den 1920er Jahren in Paris zusammen mit Giacometti studierte, der für kurze Zeit ihr Liebhaber war. Die Filminstallation verwebt fiktives und dokumentarisches Material, um das Leben und Werk einer gescheiterten Künstlerin zu beleuchten, die in der Kunstgeschichte bislang nur als Fußnote in Erscheinung trat.

Regie, Buch:
Teresa Hubbard, Alexander Birchler

Darsteller:
Julia Zange
David Mayo, u.a.

Preise, Festivals:
Venice Biennale 2017 (Schweizer Pavillon)